Liebe Freundinnen und Freunde der Klima-Allianz Würzburg,

die Energiewende nahm ihren Anfang als Graswurzelbewegung. Fast die Hälfte der installierten Leistung der Stromerzeugung aus Wind-, Solar- und Bioenergie befinden sich in Bürgerhand.

Auch wenn die Politik es der Bürgerenergie-Bewegung zunehmend schwerer macht, hat die Vision von der Energiewende vor Ort nichts an Strahlkraft verloren. Wir, die Klima-Allianz Würzburg, haben zwei Referenten gebeten, uns ihre Projekte aus der Region vorzustellen.

Bürger-Energie Altertheim eG, Dr. rer. nat. Herbert Friedmann, Mitglied im Vorstand der Genossenschaft

Bürger-Solarpark Wenkheim (in Planung), Dr. Hartmut Kappes, Initiator

Die Klima-Allianz Würzburg - ein Bündnis von über 15 Gruppen, Parteien und Organisationen aus Würzburg möchte in 2021 im Rahmen einer Themenreihe zum "Klimaneutralen Leben" mit Impulsreferaten und Diskussionsforen ausgewählte Handlungsfelder zum Umwelt- und Klimaschutz in unserer Region näher beleuchten, Erfahrungen und Gute-Praxis-Beispiele austauschen und damit alle Teilnehmer und darüber hinaus zum konkreten Handeln zu motivieren.

Die Online-Veranstaltung „Energiewende in Bürgerhand“ findet statt am Mittwoch, 9. Juni 2021, um 18:30 Uhr – Die Einwahldaten finden sich unten.

Bitte nach Möglichkeit ein paar Minuten vorher schon einwählen!

Manfred Dürr von der Klima-Allianz führt mit einem Rückblick „Entstehung und Bedeutung der Bürgerenergie-Bewegung“ in das Thema ein.

Dr. rer. nat. Herbert Friedmann stellt die Entstehungsgeschichte eines Windrades nördlich von Unteraltertheim vor, das als Bürgerenergie-Genossenschaft organisiert und finanziert wurde. Wir werden außerdem erfahren, wie schwierig es inzwischen geworden ist, eine zweite Anlage zu realisieren.

Anschließend berichtet Dr. Hartmut Kappes über die wechselhafte (vor-) Geschichte eines von ihm initiierten Solarparks, der bei Wenkheim entstehen soll.

Es ist außerdem ausreichend Zeit zur Diskussion und für Fragen der Teilnehmer eingeplant. Hier die Einwahldaten:

Thema: „Energiewende in Bürgerhand“

Uhrzeit: Mittwoch, 9. Juni 2021, um 18:30 Uhr

Einwahl-Link: https://us02web.zoom.us/s/87176961997

Mit herzlichen Grüßen

Manfred Dürr
für die Klima-Allianz Würzburg

Online-Veranstaltung „Klimafreundliches Bauen und Wohnen"

Liebe Freundinnen und Freunde der Klima-Allianz Würzburg,

wir, die Klima-Allianz Würzburg, haben die erfahrenen Umwelt- und Energieberater Dr. Stefan Müssig und Martin Welther vom Förderkreis Umweltschutz Unterfranken e.V. (www.fuu-ev.de) für einen Praxisvortrag und Diskussionsabend gewinnen können. Die Klima-Allianz Würzburg - ein Bündnis von über 15 Gruppen, Parteien und Organisationen aus Würzburg möchte in 2021 im Rahmen einer Themenreihe zum "Klimaneutralen Leben" mit Impulsreferaten und Diskussionsforen ausgewählte Handlungsfelder zum Umwelt- und Klimaschutz in unserer Region näher beleuchten, Erfahrungen und Gute-Praxis-Beispiele austauschen und damit alle Teilnehmer und darüber hinaus zum konkreten Handeln zu motivieren.

Die Online-Veranstaltung „Klimafreundliches Bauen und Wohnen“ findet statt am Mittwoch, 12. Mai 2021, um 18:30 Uhr – Die Einwahldaten finden sich unten.

Bitte nach Möglichkeit ein paar Minuten vorher schon einwählen!

Stefan Müssig liefert im ersten Teil in kompakter Form Hintergrundinformationen und Tipps, wie man sich im Wohnalltag möglichst klima- und umweltfreundlich verhält (Heizen, Kühlen, Lüften, Stromverbrauch für Haushaltsgeräte, Beleuchtung, Multimedia-Nutzung uvm.) und welche klima- und umweltrelevanten Themen heute bei Neubau- oder Sanierungsprojekten im Wohngebäudebereich grundsätzlich beachtet werden sollten. Martin Welther ergänzt den Abend mit einem Beitrag zum neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) und einer Übersicht zur ebenfalls neu ausgestalteten attraktiven Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Es ist außerdem ausreichend Zeit zur Diskussion und für Fragen der Teilnehmer eingeplant. Die Moderation des Abends übernimmt Rena Schimmer.

Hier die Einwahldaten:

Thema: „Klimafreundliches Bauen und Wohnen – Tipps für den Alltag + Fördermittelberatung“

Uhrzeit: Mittwoch, 12. Mai 2021, um 18:30 Uhr

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/88223021664?pwd=TTRnTy8yQnlCSnoyeGRKZlpyTldUdz09

Meeting-ID: 882 2302 1664
Kenncode: 115367

Mit herzlichen Grüßen

Rena Schimmer
für die Klima-Allianz Würzburg

Klima-Allianz Würzburg lädt zu digitalen Vortrag mit Dr. Angelika Claußen von IPPNW ein

Die Klima-Allianz Würzburg - ein Bündnis von über 15 Gruppen, Parteien und Organisationen aus Würzburg - widmet sich 35 Jahre nach der Havarie des Atomkraftwerks von Tschernobyl den gesundheitlichen Folgen und den heutigen Gefahren der Atomkraft. Hierzu konnten sie als kenntnisreiche Referentin Dr. med. Angelika Claußen, niedergelassene Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie aus Bielefeld gewinnen. Sie ist Mitglied in der Ärztevereinigung IPPNW (Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges und in sozialer Verantwortung e.V.) und aktuell Präsidentin von IPPNW Europa. Frau Dr. Claußen ist Expertin für die gesundheitlichen Gefahren von Niedrigstrahlung und Mitautorin der IPPNW-Studie "Gesundheitliche Folgen der Atomkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima" von 2016.

In ihrem Vortrag geht Dr. Angelika Claußen auf die Gesundheitsfolgen, die heutigen Atomgefahren und die Atomkraft als Hindernis für wirksamen Klimaschutz und Energiewende in Europa ein. Durch den Vortragsabend führt Ernst Hartmann vom Verein Eltern gegen Atomkraft, der seit über zehn Jahren aktiv in der Klima-Allianz Würzburg mitwirkt. Die Klima-Allianz lädt zum Online-Vortrag ein am Dienstag, 27. April 2021, um 18:30 Uhr.
Hier die Einwahldaten:


Thema: Vortrag: 35 Jahre nach Tschernobyl
Uhrzeit: Dienstag, 27. April 2021, um 18:30 Uhr
Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 882 2302 1664
Kenncode: 115367
 
Ernst Hartmann - Moderator des Abends
für die Klima-Allianz Würzburg

 

Link zur Aktion

PM aus der BT-Fraktion der GRÜNEN

PM des Bundesamt für Strahlenschutz

PM der GRÜNEN Österreich

Umweltbundesamt in Österreich

Kreisgrüne MSP im Main-Echo

Deutsche Umwelthilfe

Bund Naturschutz